Geologie und Boden: Geologie

Karstgefährdung durch Erdfälle und Senkungsmulden


Abb. 14. Der Nasse Wolkenbruch östlich von Trendelburg (Landkreis Kassel) hat sich als Ablaugungstrichter über dem Salz des Zechsteins über mehr als 900 m Buntsandstein durchgepaust.

Erdfälle entstehen durch das Zusammenbrechen von Hohlräumen im Untergrund. Diese Hohlräume bilden sich durch Auflösung von wasserlöslichem Gestein (Karst-Subrosion) oder durch Ausspülung von Lockergestein (Suffosion bei Löss, Wasserleitungsschäden). Da weder der genaue Ort noch der Zeitpunkt und Wahrscheinlichkeitsgrad eines derartigen Ereignisses zu bestimmen sind, wird in der Planung auf solche Risiken meist keine Rücksicht genommen.

Es ist ratsam, in Erdfall- und Senkungsgebieten bei Bauvorhaben eingehende objektorientierte Baugrunduntersuchungen durchzuführen. Zur Begrenzung von eventuellen Schäden können in besonders gefährdeten Gebieten auch Frühwarnsysteme vorgesehen (Feinnivellements, Erdfallpegel) und zur Vermeidung von Gebäudeschäden baugrundverbessernde und konstruktive Maßnahmen eingeplant werden.


Abb. 15. Erdfall vom 22.10.1992 in der Gemarkung Cornberg-Rockensüß im Landkreis Hersfeld-Rothenburg.

 

In Karstgebieten sind Bauwerke aber nicht nur durch aktuelle Erdfälle und Bodensenkungen gefährdet, sondern auch durch fossile Einbrüche, die mit lockeren Ablagerungen gefüllt sind. Solche Schwächezonen müssen dann im Bereich von Fundamenten konstruktiv überbrückt oder durch tragfähiges Material ausgetauscht werden.



In Nord- und Mittelhessen treten Erdfälle im Muschelkalk (Karbonatkarst), über Gips und Anhydrit der oberflächennahen Zechstein- und der Rötformation (Sulfatkarst) und über Salzlagerstätten der unter dem Buntsandstein liegenden Zechsteinformation auf (Salinarkarst).

Erdfallgebiete liegen vor allem in Nord- und Osthessen. Bodensenkungen zwischen Fulda und Bebra und entlang der unteren Werra sind vielfach an die Ablaugungsfront im Bereich der Salzhänge gebunden (siehe Karte).

 


© 2013 Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie