Allgemeine Daten: Verwaltung

Die staatliche Umweltverwaltung in Hessen

Am 12. Dezember 1985 wurde ein für Umwelt und Energie zuständiges Ministerium gegründet und damit der Umweltschutz als selbstständiges politisches Themenfeld deutlich gestärkt.

Im Laufe der Jahre kam es zu wechselnden Zuständigkeiten und damit einhergehenden Änderungen der Ministeriumsbezeichnung.

Seit dem 18. Januar 2014 heißt das Ministerium mit der Kernkompetenz Umweltschutz "Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz" (HMUKLV) und trägt als oberste Landesbehörde die Verantwortung für den nachhaltigen Schutz des Menschen und seiner natürlichen Lebensgrundlagen: Natur und Landschaft, Boden, Wasser, Luft und Klima, Lebensmittelsicherheit, Tiergesundheit und Tierschutz, Strahlenschutz.

Das Ministerium gliedert sich in acht Abteilungen:

Die Zusammenarbeit der Dienststellen und die fachlichen Kontakte auf allen Ebenen sind unverzichtbar. Voraussetzung dafür ist die medienübergreifende aktuelle Information über Verwaltungsaufbau, Aufgaben, Ansprechpersonen und Kommunikationswege. Es folgen daher Informationen über die staatliche Umweltverwaltung in Hessen mit

Kartenbeschreibung

Zur Veranschaulichung der Hessischen Umweltverwaltung sind die Standorte und die Verwaltungsgrenzen der Regierungsbezirke und Landkreise in der Karte dargestellt. Der Amtsbezirk jeder Abteilung "Umwelt", "Arbeitsschutz und Umwelt" bzw. "Umwelt und Arbeitschutz" bei den Regierungspräsidien ist eingefärbt. Sitz des Ministeriums, der Regierungspräsidien, der Abteilungen bei den RPs mit hier den relevanten Aufgaben und des HLUG sind kenntlich gemacht.

Abb.1: Organigramm der hessischen Umweltverwaltung

 

Behörden und Institutionen

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz

HMUKLV

https://umweltministerium.hessen.de
 
Den Regierungspräsidien in Darmstadt, Gießen und Kassel obliegen Aufgaben des Umweltschutzes, des Verbraucherschutzes sowie Aufgaben in den Bereichen Forsten, Naturschutz und Landwirtschaft.
     

Regierungspräsidium Darmstadt

RP Darmstadt www.rp-darmstadt.hessen.de

Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt
Standort Darmstadt

   

Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt
Standort Frankfurt

   

Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt
Standort Wiesbaden

   

Abteilung Landwirtschaft, Weinbau, Forsten, Natur- und Verbraucherschutz
Standort Darmstadt

   

Regierungspräsidium Gießen

RP Gießen www.rp-giessen.de

Abteilung Umwelt
Standort Gießen

   

Abteilung Ländlicher Raum, Natur- und Verbraucherschutz
Standort Wetzlar

   

Regierungspräsidium Kassel

RP Kassel www.rp-kassel.de

Abteilung Umwelt- und Arbeitsschutz
Standort Kassel

   

Abteilung Umwelt- und Arbeitsschutz
Standort Bad Hersfeld

   

Abteilung Verkehr, Planung, ländlicher Raum, Verbraucherschutz
Standort Kassel

   
 

Unmittelbar dem Ressort zuzurechnende Dienststellen

Hessisches Landesamt
für Umwelt und Geologie

HLUG

www.hlug.de
Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland   www.vswffm.de
Landesbetrieb Hessen-Forst   www.hessen-forst.de
Landesbetrieb Hessisches Landeslabor LHL www.lhl.hessen.de
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen LLH www.llh-hessen.de
Landesbetrieb Hessisches Landgestüt   www.landgestuet-dillenburg.hessen.de

Landesbetrieb Hessische Staatsdomäne Beberbeck

   
                                                                     

 

                                                                       

Mit der zum 01.04. 2005 vollzogenen Kommunalisierung der ehemals staatlichen Landräte sind die Aufgaben der Unteren Wasserbehörde, der ehemaligen Hauptabteilungen „Amt für den ländlichen Raum“ und „Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz“ auf die Kreisausschüsse und Landräte der Landkreise bzw. die Magistrate und Oberbürgermeister der kreisfreien Städte übergegangen.

Aufgaben der Unteren Naturschutzbehörde sind beim Kreisausschuss der 21 Landkreise und den Magistraten der fünf kreisfreien sowie der sieben kreisangehörigen Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern (Sonderstatusstädte) angesiedelt.

Die Organisationen der hessischen Wasserwirtschafts- und Bodenschutzverwaltung finden Sie unter der Adressliste Landräte und Oberbürgermeister in Hessen.



© 2013 Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie